#8

Elfi Elfi

Bochum, Deutschland

Da darf man doch eh nicht viel mitnehmen

#7

Kuhn Bernd

Berlin, Deutschland

Sowas brauchte ich noch nie im Urlaub

#6

Malena Malena

Bochum, Deutschland

Kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen 🙂

#5

Gmeiner Juliane

Feldstraße 15, Deutschland

Puh, das ist schwierig zu beantworten, da ich ja nicht wissen kann, wie es deiner Freundin dann gehen wird bzw. welche Symptome bei ihr auftreten werden.

In meiner Reiseapotheke habe ich folgende Dinge immer dabei:
- Sonnenspray bzw. Sonnencreme (eins für Erwachsene, eins für Kinder)
- Insektenschutz (habe so ein Gel gegen Insektenstiche)
- Desinfektionsspray
- Pflaster/Bandagen
- Mittel gegen Fieber bzw. Schmerzen
- Mittel für Magen-Darm sowie gegen Verstopfung bzw. Durchfall
- Kaugummis gegen Reisekrankheit

Das aber auch aus dem Grund, da ich mich auf die Medikamente hier in Deutschland verlassen. Klingt zwar gemein, aber wenn ich irgendwo in Namibia oder Chile unterwegs bin und jemand von uns etwas hat, kann ich mich erstens nicht wirklich auf die ärztliche Versorgung dort verlassen. Wer weiß wie gut/schlecht die Medikamente sind (Nebenwirkungen etc.), oder wo überhaupt der nächste Arzt oder die nächste Apotheke ist. Daher habe ich gerne immer uns bekannte Medikamente mit.

Vielleicht kann dir konkret diese Checkliste helfen: https://www.hohenzollern-apotheke.de/service/checklisten/reiseapotheke/


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Gmeiner Juliane« (28.02.2019, 14:20)
#4

Martin Danier

München, Deutschland

Nein, ich habe natürlich nicht vor, irgendwelche Beruhigungspillen oder etwas in der Richtung mitzunehmen.

Aber was soll ich denn tun, wenn ihr schlecht wird oder ihr Kreislauf nachgibt?
Ich weiß ja nicht, ob die im Flugzeug was haben. Die haben bestimmt auch nur so einen Erste-Hilfe-Koffer, wo nur Bandagen und Pflaster drinnen sind. Das würde mir dann aber auch nicht helfen.

Was nimmst du denn so mit? Vielleicht kann ich mir ja was von dir abschauen. Oder du kannst mir sonst was vorschlagen, von dem du meinst, dass es uns im Notfall helfen könnte?

#3

Gmeiner Juliane

Feldstraße 15, Deutschland

Meine Familie und ich reisen immer zusammen und wir sind insgesamt 5 Personen: Mein Mann, ich und unsere 3 Kinder. Und da muss man auf alles vorbereitet sein. Und leider gibt es immer irgendein Problem, bzgl. Gesundheit. Jemandem geht es mal mit dem Kreislauf nicht gut, oder es wird jemand mal seekrank, oder jemand stolpert und verletzt sich.

Daher komme ich um eine Reiseapotheke nicht drum rum.

Musst ja keine Beruhigungsmittel mitnehmen, aber je nachdem, was ihr passieren könnte (z. B. Übelkeit), kannst ja dagegen was mitnehmen.

#2

Fehlemann Marcel

Bayreuth, Deutschland

Würde mir da nicht allzu große Sorgen machen.

Es ist total normal, dass sie vor ihrem ersten Flug nervös ist. Das war damals bei mir ja auch so.
Als es dann aber losging und wir gestartet sind, verflog die Nervosität sofort, als ich gemerkt habe, dass es ganz angenehm ist und mir ja eigentlich nichts passieren kann. Muss auch sagen, dass ich immer gute Piloten bisher hatte, d.h. der Start und die Landung waren immer sehr "weich" und nicht ruckelig oder so.

Außerdem bist du ja bei ihr und ich nehme mal an, dass du schon öfters geflogen bist. Dann kannst ihr ja beistehen und sie beruhigen. Verkopfe dich nicht unnötig.

Und was würdest du denn dagegen in die Reiseapotheke einpacken? Beruhigungsmittel? haha
Das soll wohl ein Witz sein...

#1

Martin Danier

München, Deutschland

Hallo!

Meine Freundin und ich fliegen im April das erste Mal zusammen nach Mallorca. Das wird für sie das erste Mal eine Reise mit dem Flugzeug sein und sie ist jetzt schon nervös. Muss ehrlich sagen, dass mich das auch ein wenig nervös macht.

Was, wenn sie Panik bekommt? Was, wenn es ihr nicht gut geht?

Ich überlege, ob ich so eine Reiseapotheke mitnehmen soll. Was meint ihr? Was würdet ihr so empfehlen, was ich mitnehmen soll?

LG

5057 Aufrufe | 8 Beiträge